Canon Pixma MX925 im Test und Preisvergleich

Der MX925 ist ein Multifunktionsdrucker des japanischen Herstellers Canon, mit dem man Drucken, Scannen und Kopieren kann. Das Gerät unterstützt außerdem das Senden und Empfangen von Faxen ohne den Umweg über einen PC. Der Canon MX925 kann über das Netzwerk und mit Druckdaten versorgt werden und besitzt darüber hinaus verschiedene Zusatzfunktionen, die das Multifunktionssystem nicht nur für Privatanwender interessant machen, sondern auch für den Einsatz im Büro und in kleinen Unternehmen.


[abx product=“1994″ limit=“3″ template=“1938″]

Eckdaten des Canon Pixma MX925

Der Canon MX925 kann mit einer Auflösung von bis zu 9600 x 2400 dpi drucken und greift dabei auf ein System aus fünf einzelnen Tintentanks zurück, die mit ihrem FINE-Druckkopf bis zu 1pl feine Tintentropfen setzen können. Das Multifunktionsgerät bietet eine Druckgeschwindigkeit von rund 15 ISO-Seiten pro Minute im Schwarz-weiß-Modus und kann 10 ISO-Seiten pro Minute mit Farbe bedrucken. Ein randloses Foto im Format 10 cm x 15 cm wird vom Canon MX925 in 21 Sekunden angefertigt. Für den Scanner sowie die Kopier- und Fax-Funktion bietet der MX925 einen automatischen beidseitigen Dokumenteneinzug, kurz ADF, für bis zu 35 Blatt, mit dem mehrere Dokumente nacheinander schnell verarbeitet werden können, ohne dass jedes Dokument einzeln auf das Vorlagenglas gelegt werden muss.

Dabei greift der Multifunktionsdrucker auf eine optische Einheit zurück, die Dokumente mit einer Scanauflösung von 2400 x 4800 Pixeln erfassen kann. Die Papierkassette bietet Platz für 250 Blatt Papier und erspart dem Nutzer so das ständige Nachlegen. Neben A4-Normalpapier können mit dem MX925 von Canon auch andere Papiersorten bedruckt werden, darunter das A5-Format und Umschläge, sowie Fotopapier in den Größen 10 cm x 15 cm und 13 cm x 18 cm. Für das Fotopapier steht eine eigene Papierkassette für bis zu 20 Blatt zur Verfügung, außerdem verfügt das Multifunktionssystem über einen Disc-Halter für das Bedrucken von CDs, DVDs oder Blu-ray-Discs.

Der Canon  MX925 ersetzt auch Ihr altes Fax

Die integrierte Faxfunktion bietet neben dem Standalone-Fax auch Möglichkeiten für den PC-Faxversand unter dem Betriebssystem Windows und unterstützt Farbfaxe. Das verwendete Modem unterstützt eine Geschwindigkeit von bis zu 33,6 Kbps, woraus eine Übertragungsgeschwindigkeit von rund drei Sekunden pro Seite resultiert. Der Canon MX925 bietet einen Faxspeicher für 250 Seiten und im Kurzwahlspeicher können bis zu 100 Gegenstellen abgespeichert werden.

Den Drucker kann man auch per LAN und WLAN anschließen

Den Canon MX925 kann man nicht nur über das gewöhnliche USB-Kabel mit Druckdaten versorgen, das Gerät kann auch über LAN und WLAN mit dem Netzwerk verbunden und so von mehreren Endgeräten aus genutzt werden. Außerdem stehen verschiedene weitere drahtlose Schnittstellen zur Verfügung, darunter Apple AirPrint für das drahtlose Drucken direkt vom iPhone oder iPad aus, sowie Google Cloud Print und PIXMA Cloud Link. Das Kopieren und Faxen ist ohne den Umweg über einen PC direkt am Drucker möglich. Für die Interaktion mit dem Canon MX925 steht ein 7,5 cm großes TFT-Farbdisplay in Verbindung mit einem bifunktionalen Bedienfeld zur Verfügung. Das Multifunktionssystem kann unter verschiedenen Windows-Systemem ab Windows XP eingesetzt werden und funktioniert auch unter Mac OS X v10.6.8 und höher.

Laufende Kosten des Pixema MX925

Als Verbrauchsmaterial kommen beim 491 x 396 x 231 mm großen und rund 11,7 kg schweren MX925 von Canon fünf separate Tintentanks zum Einsatz. Das beinhaltet neben der üblichen schwarzen Tinte und den drei Farben Cyan, Magenta und Gelb auch eine Tintenpatrone mit Pigment-Schwarz, das durch einen besonders scharfen Randdruck Vorteile beim Ausdrucken von Texten bietet. Optional werden XL- und XXL-Tintentanks von Canon angeboten, die mit bis zu 1000 Seiten eine deutlich höhere Druckreichweite bieten, als die Standardpatronen und dabei helfen können, die Druckkosten zu senken. Durch den Einsatz von fünf separaten Tintenpatronen muss der Nutzer immer nur die Tinte austauschen, die leergedruckt ist.

Aktuelle Treiber:

Aktuelle Treiber für diesen Drucker finden Sie hier: Link zum Treiber