Test HP LaserJet Pro 200 M276nw Multifunktionsdrucker

Erstklassiger Multifunktions-Laserdrucker mit umfangreicher Ausstattung

Irgendwo zwischen den Geräteklassen für die Büronutzung und den Privatanwender rangiert der HP LaserJet Pro 200 M276nw. Das Gerät vereint die drei typischen Nutzungsszenarien Drucken, Kopieren und Scannen – doch die Ausstattungsvielfalt wird mit einem hohen Platzbedarf erkauft. Ob sich der Kauf dennoch lohnt, zeigt der Test.

Wo landet der LaserJet Pro 200 M276nw?

Wie bereits gesagt, genehmigt sich das HP-Gerät viel Platz: Es entspricht ungefähr einem Würfel mit einer Kantenlänge von 45 Zentimetern, wobei gerade die Höhe dafür sorgen dürfte, dass der LaserJet Pro 200 M276nw auf dem Schreibtisch entweder nur optisch stört oder tatsächlich gar keinen Platz findet. Den Privatkäufer schreckt dies (und auch das hohe Gewicht von fast 24 Kilogramm) wohl bereits ab. Aber: LAN- und auch WLAN-Zugang ist neben den obligatorischen USB-Schnittstellen ebenfalls integriert, so dass es kein Problem sein sollte, den Drucker einfach an einem anderen (zugänglichen) Ort aufzustellen.

Auf die inneren Werte kommt es an

Wer sich von den erwähnten Einschränkungen nicht abschrecken lässt, wirft einen Blick auf die Leistung des LaserJet Pro 200 M276nw: 14 Seiten in Schwarzweiß druckt das Gerät pro Minute, was in dieser Preisklasse ein nur durchschnittlicher bis guter Wert ist. In diesem Fall ist das allerdings zu verschmerzen, denn für den im Vergleich zur Konkurrenz langsameren Wert bekommt der Kunde eine bestechende Druckqualität, welche im Schwarzweiß- und auch Farbdruck zur besten in dieser Preisklasse zählt. Käufer, die viel Wert auf ein klares Schriftbild legen, werden zufrieden sein. Praktisch ist außerdem, dass die Bedienung auch einfach über den farbigen Touchscreen erfolgen darf, der Umweg über den Computer ist nicht notwendig.

Die Zeichen der Zeit erkannt

hat HP hinsichtlich der mobilen Anbindung: Wer mag, darf den LaserJet Pro 200 M276nw auch per ePrint oder Apples AirPrint ansprechen, außerdem wird auch Googles Cloud Print unterstützt. Theoretisch ist das Versenden von Druckaufträgen also von jedem Ort auf der Welt möglich. Hausaufgaben für das nächste Modell gibt es aber ebenfalls: Farbempfindliche Anwender könnten bei Scan-Aufträgen auf einen leichten Rotstich im Bild stoßen, welcher allerdings nur dann eine Rolle spielt, wenn es auf eine wirklich hundertprozentig authentische Farbwiedergabe ankommt.

HP LaserJet Pro 200 M276nw

Fazit: Lohnt sich der HP LaserJet Pro 200 M276nw?

Ein besseres Gerät in der LaserJet 200-Serie gibt es nicht, so dass sich dieses Gerät vor allem an anspruchsvolle Privatanwender und Büros richtet. Die nicht übermäßig teuren Folgekosten sowie die hohe Anschluss- und Ausstattungsvielfalt sprechen für eine Kaufempfehlung, wenn der hohe Platzbedarf nicht weiter von Belang ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.